Am Lagerfeuer – hinein in die Paleosphäre

Wer sich ein wenig in die Paleospähre hineinwagt, findet auf seinem Weg durch das Netz viele verschiedene Quellen. Viele sind undogmatische Pragmatiker, wie etwa Paleo360, über die ich vor ein paar Tagen schon geschrieben habe. In eine ähnliche Kategorie gehört die Webseite von Felix Olschewski, die unter der prägnanten Adresse „www.urgeschmack.de“ zu finden ist.
 
Physalis mit MenschenmengeAuf den ersten Klick ist Urgeschmack ein Blog, in dem sich der Autor über verschiedene Aspekte der „paleo“-Ernährung Gedanken macht. Allerdings distanziert sich Urgeschmack sehr bewusst von Etiketten wie paleo oder Steinzeiternährung. „Einfach nur echte Lebensmittel genießen“ ist daher auch der sympathische Slogan, das Motto unter dem die Seite zu verstehen ist. Die Prinzipien sind in 7 kurzen Statements erklärt und machen durchaus Sinn.
 
Auch bei Felix Olschewski findet sich das beinahe obligatorische Start-Programm, das hier „Wiedergeburt in 30 Tagen“ heißt. Darüber hinaus ist die Seite gespickt mit wertvollen Informationen. Interessante Hintergrundartikel steigen tiefer in das Thema ein. Appetit-anregende Rezepte bringen einen wieder zum Kern der Sache und machen Lust, wieder einmal ein neues Gericht auszuprobieren. Auch Urgeschmack vertreibt eigene Kochbücher. Für die weniger lesefreudigen unter Euch gibt es aber auch einen eigenen Youtube-Kanal mit über 200 Beiträgen.
 
Urgeschmack ist eine der Ressourcen in der deutschsprachigen Paleo-sphäre, auf die ich immer wieder gerne zurückgreife und die ich jedem empfehle, der gern auch etwas genauer hinschaut und keine „paleo“-Scheuklappen tragen möchte!

Teile was Dir gefällt:  Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.