Rezept: Karottenpuffer mit Apfelscheiben

Bald öffnen die ersten Weihnachtsmärkte! Und während Schmuck, Kerzen, Erzgebirgsfiguren und Socken dort wieder reißenden Absatz finden werden, gibt es sicher auch wieder eine überbordende Fülle an Fressbuden. Für mich sind die klassischen Kartoffelpuffer mit Apfelmus dann nur schwer zu übertreffen. Doch wer sich „paleo“ und mit möglichst wenigen Kohlenhydraten ernährt, der findet auch dazu eine Alternative, die sich sehen lassen kann. Nebenbei taugt dieses Gericht auch noch als vegatarische Burger-Alternative. Viel Spaß beim Kochen! 🙂
 
Zutaten für 4 Personen:
Pan Narrans Karottenpuffer mit Apfel

  • 1 kg Karotten
  • 2 Kohlrabiknollen
  • 6 Eier
  • ca. 100 g Kokosmehl
  • 2 Äpfel
  • Salz, 1 TL Muskat, 2 TL Zimt
  • Zitronensaft
  • Ghee (Butterschmalz) zum Braten

Zubereitung:
Die Karotten putzen und waschen. Die Kohlrabi schälen und vierteln oder achteln. Beide Gemüse fein reiben, am besten mit einer Küchenmaschine. Die 6 Eier zu dem geriebenen Gemüse geben und gründlich verrühren. Nun das Ganze mit dem Kokosmehl leicht binden, so dass die Rohmasse nicht mehr flüssig ist. Dabei solltet ihr das Kokosmehl nur in kleinen Portionen zugeben und immer wieder verrühren. Nur so viel Kokosmehl zugeben, dass die Masse nicht zu trocken wird! Nun mit Salz, Muskat und Zimt würzen.
 
2 EL Ghee in einer Pfanne schmelzen und bei nicht zu starker Hitze die Puffer einzeln ausbacken. Dazu jeweils einen Löffel der Rohmasse in die Pfanne geben und mit dem Pfannenwender leicht andrücken, so dass handteller-große Puffer entstehen. Je nach Größe der Pfanne entstehen so 3 bis 6 Puffer je Durchgang. Nach 2 bis 3 Minuten wenden und von der anderen Seite ebenfalls goldbraun anbraten. Dabei immer wieder Fett zugeben, damit die Puffer nicht anbrennen. Aus der gesamten Masse solltet ihr 24 Puffer backen.
 
Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Jeden Apfel in sechs Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Dadurch verhindert ihr, dass die Äpfel braun werden. Alternativ könnt ihr die Apfelscheiben auch noch in der Pfanne kurz anbraten.
 
Zum Servieren könnt ihr die Puffer mit den Apfelscheiben zu kleinen Türmchen anrichten – fertig!
 
Hier gibt es die Paleo-Karottenpuffer-mit-Apfel im PDF-Format.

Teile was Dir gefällt:  Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.