Rezension: Paleo Power every day

Nico Richters zweites Kochbuch ist seit einigen Tagen im Handel erhältlich und das Team von Paleo360 war so nett, mir ein Rezensionsexemplar zukommen zu lassen. Da habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, gleich mal den Kochlöffel zu schwingen und ein paar der Rezepte selber zu testen. Aber immer hübsch der Reihe nach! Bei seinem zweiten Kochbuch hat Nico Richter sich die Unterstützung von Michaela Schneider als Co-Autorin gesichert. Neben 120 neuen Rezepten enthält es noch einige Kapitel zum Paleo-Lebensstil (hier Lifestyle genannt – warum eigentlich?) unter den Schlagworten „eat – move – sleep – feel“.
 
Tikka Masala Paleo360 Pan NarransDas Buch hängt eng mit der Webseite Paleo360.de zusammen, für die Nico Richter verantwortlich zeichnet. Das merkt man auch am Stil: Im redaktionellen Teil wird konsequent in der „wir“-Form geschrieben, der Leser persönlich mit „Du“ angesprochen. Das Werk macht einen guten ersten Eindruck, ist angenehm zu lesen und mit schönen Fotos illustriert. Leider gibt es nicht zu jedem Rezept ein Foto – was ich schade finde, weil ich mich von guten Bildern noch eher inspirieren lasse, als vom interessanten Namen eines Gerichts. Die Texte führen Anfänger aber auch Leute mit etwas mehr Paleo-Erfahrung schön in das Ernährungskonzept und den Lebensstil ein, die Nico und Michaela propagieren. Wer ein paar mehr Details zur Ernährungsform selber sucht, wurde schon im ersten Kochbuch fündig – schön, dass es hier keine unnötigen Wiederholungen gibt! Der Umfang passt ganz gut zu dem Rezepte-Teil, der rund 180 von insgesamt 220 Seiten des Buches einnimmt.
 
Schweine-Medaillons auf Balsamico-Spinat Paleo360 Pan NarransDieser Teil ist praktisch unterteilt nach unterschiedlichen Aspekten: Frühstück, Snacks, Lunchbox, Suppen und andere Rubriken erleichtern das Suchen. An drei beispielhaften Rezepten habe ich mich selber versucht: Das Hähnchen „Tikka-Masala“ (Foto oben rechts) war recht schnell gemacht und sehr lecker – auch wenn es anders aussieht, als im Buch. Dafür waren die „Schweine Medaillons auf Balsamico-Spinat“ (Foto links bei der Zubereitung) ein echter Hingucker! Wir hatten dazu gebratene Basilikum-Tomaten, die super einfach und echt schnell gemacht waren. Das ist auch einer der absoluten Pluspunkte für dieses Buch: Die „Rezepte-Matrix“.
 
Nein, keine Angst, das ist nicht der Film zum Buch! Es ist einfach eine super-praktische Tabelle, in der leckere Kombinations-Empfehlungen von Hauptgerichten, Beilagen, Salaten sowie Dips & Saucen übersichtlich dargestellt sind. Wenn also die Entscheidung zum Beispiel für die oben erwähnten Schweine-Medaillons gefallen ist, werden hier die genannten Basilikum-Tomaten, aber eben auch gebratene Zucchini, ein Karotten-Souffle oder andere passende Beilagen empfohlen. Fertige Kombinationen finden sich dagegen im Teil mit den „Saisonalen Lieblingsgerichten“ der Autoren.
 
karibisches Früchte-Müsli Paleo360 Pan NarransAls einer der Menschen, die mit „intermittierendem Fasten“ (noch) nicht so viel anfangen können, war ich auch erfreut über neue Frühstücks-Inspirationen. Das „karibische Früchte-Müsli“ (Foto rechts) hat meine Traumfrau für uns gemacht und ich bin schwer begeistert – so kann ein Tag gerne beginnen!
 
Insgesamt finden sich hier 120 interessante Rezepte, die man wirklich auch als „Alltags-Gerichte“ kochen kann. Leider wechselt die Anzahl der Portionen je Gericht scheinbar wahllos zwischen 2 und 4 Portionen – da ist Vorsicht beim Einkaufen geboten. Und wer nicht grade der Ober-Küchenchef ist, sollte vielleicht die Zubereitungszeiten nur als grobe Richtschnur werten.
 
Von diesen Kleinigkeiten abgesehen ist „Paleo Power every day. eat move sleep feel 120 neue Rezepte“ ein echt gutes Kochbuch, das einen gut gemischten Grundstock an Paleo-Rezepten bietet.
 
Pale Power every day Nico Richter Michaela Schneider Pan NarransAch ja: Für alle, die sich unbedingt irgendwelche Punkte aufschreiben wollen oder immer wissen müssen, wer die oder der beste ist, gibt es auch noch die Paleo360°-Challenge. Ich persönlich fand den 30-Tage-Paleo-Einstieg mit dem ersten Buch von Nico Richter gut. Aber wer das Punkte-Zählen als zusätzliche Motivation haben möchte, wird hier fündig – inklusive Regelwerk und Empfehlungen für Challenge-Partner.
 
Kaufen könnt ihr das Buch übrigens bei jedem Buchhändler Eures Vertrauens 😉

Teile was Dir gefällt:  Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.