Rezept: Paleo-Moussaka

Auberginen sind an sich schon mal ein großartiges Gemüse. Und wer nach Kombinationen mit Auberginen sucht, der wird über kurz oder lang über die eine oder andere Form der Moussaka, Musaka oder Mousakas stolpern. Aber ein Rezept für eine Paleo-Moussaka war mir bisher noch nicht untergekommmen. Gut, dass es Alternativen zur Bechamel-Sauce gibt! Diese Variante ist zudem optisch besonders reizvoll – wobei sie natürlich auch als klassischer Auflauf funktionieren würde.

Zutaten für 4 Personen:

Pan Narrans Paleo Moussaka Zutaten

  • 2 Auberginen (ca. 500 g)
  • 2 Süßkartoffeln (ca. 500 g)
  • 500 g Rinderhack
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Tomatenmark
  • 100 ml trockener Rotwein
  • 2 EL Ahornsirup
  • 70 g Cahewkerne
  • gehackte Petersilie
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Pan Narrans Paleo MoussakaDen Backofen auf 250°C vorheizen. Die Auberginen in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Süßkartoffeln schälen und in etwas dünnere Scheiben schneiden. Die Gemüsescheiben gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Nun mit Olivenöl begießen und gut mit Salz bestreuen. Das Blech auf der obersten Schiene etwa 20 Minuten im Backofen backen, bis die Auberginen etwas Farbe bekommen. Tipp: Das Anrichten braucht ein paar Minuten. Daher empfiehlt es sich, die Teller vorzuwärmen. Du kannst sie einfach die letzten 5 Minuten mit in den warmen Ofen stellen!
 
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Mit etwas Olivenöl in einer Pfanne glasig dünsten, dann das Hackfleisch hinzugeben und anbraten. Danach mit Tomatenmark, Ahornsirup, Salz und Pfeffer vermengen und kurz weiterbraten. Zuletzt mit dem Rotwein ablöschen und noch einmal aufkochen lassen.
 
Pan Narrans Paleo Cashew BechamelWährend dessen die Cashewkerne in der Küchenmaschine sehr fein hacken, bis sie eine mehlige Konsistenz bekommen. (Wer mag, kann auch fertiges Cashewmus benutzen). Das Cashewmehl zusammen mit der Petersilie in einen Topf geben und mit wenig Wasser angießen. Nun diese Mischung unter ständigen Rühren (am besten mit dem Schneebesen) erhitzen. Dabei langsam weiteres Wasser zugießen, bis eine sähmige Sauce ohne Klümpchen entsteht. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Anrichten:

Zum Anrichten auf den vorgewärmten Tellern abwechselnd eine Auberginenscheibe und eine Süßkartoffelscheibe jeweils mit dem Hackfleisch belegen. Am Schluss die Cashew-Creme darübergeben. Fertig!
Pan Narrans Paleo Moussaka

Hier gibt es das Rezept für die Paleo-Moussaka im PDF-Format.

Die Inspiration für dieses Rezept stammt übrigens aus einem Rezept-Buch von Attila Hildmann. Da sag noch einer, Veganer hätten nicht auch mal eine gute Idee 😉

Teile was Dir gefällt:  Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.