krank :-(

Die ersten drei Arbeitswochen im neuen Job habe ich erfolgreich hinter mich gebracht! Allerdings fordern die Umstände ihren Tribut. Das tägliche Fahren mit Straßenbahn und Zug bringt schnelle Wechsel von Wind, Niederschlag, Wärme und Kälte mit sich. Hinzu kommen die kurzen, dafür aber oft eiligen Fußwege vom einen zum anderen Verkehrsmittel. Die Klimaanlage im Büro sorgt daneben für eine unfreundlich niedrige Luftfeuchtigkeit. Zuletzt musste noch meine Traumfrau am vergangenen Wochenende einen Markt absagen, weil die Viren sie ans Bett gefesselt hatten.
 
pan narrans Schaf krankSeit Mittwoch ist es nun also bei mir so weit, dass ich huste und schniefe. Da helfen dann auch wirklich nur Ruhe, warm anziehen und Kamillentee trinken. Heiße Zitrone mit Honig hat übrigens auch eine sehr wohltuende Wirkung und die lustig grünen Halstabletten erleichtern das Ganze ein bisschen. Als einzige Aktivität außerhalb der eigenen vier Wände gönne ich mir heute Abend einen Besuch im Theater. Und dann drückt mir die Daumen, dass ich am Montag wieder fit genug fürs Büro bin!
 
PS: Keine Sorge, das Schaf hat kein Fieber und ich auch nicht 😉

8 Replies to “krank :-(”

  1. Gute Besserung, Guido!

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich, wenn ich mir denn gaaaanz selten was einfange, nur leicht krank werde und schnell wieder auf dem Damm bin.

    Also nur ein bisschen Schnupfen. Halsweh, Kopfdruck, Bronchitis, die sonst üblicherweise folgten, drückt mein Immunsystem mittlerweile weg.

    Vielleicht auch bei Dir? Knochenbrühe trinken, fleißig Fermente essen und vor allem, da hast Du Recht: Ruhe.

    1. Hallo Christine, danke für die guten Wünsche 🙂
      Ach, ein mal im Jahr erwischt es mich halt, das gehört wohl dazu. Heute geht es schon besser!

  2. Hallo Guido,
    ich nehme bei einer Erkältung zusätzlich Vit. D3, und Vit C (als Pulver aus Acerola oder Biosaft). Außerdem Hühner- oder Knochenbrühe. Fermente vertrage ich gar nicht, da geht’s mir gleich noch schlechter (Histaminintoleranz).

    Gute Besserung!

    LG Nadine

    1. Hallo Nadine, schönen Dank! 🙂
      Ich sammle meine Vitamine soweit es geht aus der Nahrung und verzichte lieber auf Pülverchen und Tabletten.
      Aber besonders die Brühe ist ein altes Hausmittel, das glaube ich jedermanns Oma kennt 😉

  3. Hallo, also ich würd mal über Glutamin, Zink, Vit C nachdenken…^^ Zwiebelsaft m. Zucker/Honig hilft auch, ach so…Vit E stärkt die Immunabwehr auch…^^ Kopf hoch.. .
    Gruß Micha

    1. Hallo Micha, dankeschön! 🙂
      Ich vermeide wo es geht die künstlichen „Helferchen“, die Hausmittel tun es zum Glück auch 😉

    1. Hallo Christine und frohes Neues Jahr! 🙂
      Ja, mich gibt es noch und auch das „Steinzeitfutter“ geht weiter… Allerdings hatten der neue Job und Weihnachten zuletzt definitiv höhere Priorität, als das Bloggen. Aktuell renovieren wir gerade unsere neue Wohnung und Mitte Januar ziehen wir um. Ich gehe mal fast davon aus, dass ich vorher nicht dazu komme, etwas neues zu posten.
      Also wie heisst es so schön: „I’ll be back“ 😉
      Liebe Grüße,
      der Guido

Kommentare geschlossen.